Bildsprache

Die Bildsprache ist der visuelle Parameter des DHB um den Markenkern „Wir machen Stark“ zu kommunizieren.
Die Bildinhalte finden in allen Bereichen gleichermaßen statt, ob A-Nationalmannschaften Männer und Frauen oder Jugend-Nationalmannschaften.


Dokumentarisch

Spielstärke

In den Bildinhalten werden die Werte des DHB sichtbar. „Spielstärke“ zeigen Momente, in denen physische Stärke auf den Ball übertragen wird.

Starke Spielszenen aus der Bewegung heraus

Erfolgreicher Abschluss

Spieler als zentrales Motiv

Expressive, dynamische Körperhaltung


Teamstärke

Der Moment, in dem man durch das Bild Wir-Stärke erfährt und das Team in den Fokus rückt.

 

Authentische Gesten

Teamprägende Momente

Nah dran

Auf Augenhöhe


Verbandsstärke

Der Moment, in dem starke Persönlichkeiten fur die Verbandsidee zusammenkommen.

Locations in der Spielstätte, nahbar, sympathisch

Situativ, natürlich, auf Augenhöhe


Inszeniert

Individuelle Stärke

Starke Spielpose des Spielers in abgedunkelter, authentischer Spielumgebung inszeniert.
Fokussierung auf die Spielerfigur. Ambiente wird unterbelichtet zitiert. Visueller und inhaltlicher
Fokus liegt auf dem Spieler.


Bildlook

Der Bildlook verleiht allen Bildern, die verwendet werden, einen einheitlichen Look mit Wiedererkennungswert. Der Bildstil definiert sich durch formale Kriterien, die ein Bild erfüllen muss, wie Komposition, Kontrast oder Lichtführung. Hiermit erhalten die Werte ihre formale Ausprägung. Gleichzeitig wird dadurch ein einheitlicher Bildstil sichergestellt, der Bilder eindeutig dem DHB zuordnen lässt.

Die Kernaussage steht immer im Fokus des Bildes und wird durch stilistische Mittel unterstützt. Die Bildkomposition fokussiert den Spieler/die Spielerin als zentrales Motiv. Das Umfeld und der Hintergrund sind in der Regel unscharf. Um den dokumentarischen Charakter zu unterstreichen, können auch spannende Tiefenschärfe-Kompositionen geschaffen werden.

Zur Bearbeitung der Bilder steht dem Nutzer eine PSD mit einem Filter-Preset zum Download bereit. Auf dieser Grundlage können alle Bilder im Nachgang bearbeitet werden. Ein einheitlicher Look zur Social-Media Plattform ist somit gewährleistet.